Musikalische Fortbildungen

Ausschreibung zum Seminar D-Kurs-Vorbereitung in Musiktheorie D1/D2

Zu den musikalischen Fortbildungen des Blasmusik-Kreisverbands Biberach gehören folgende Elemente:

Dirigentenausbildung

  • Dirigentenschnupperkurs
    Zielgruppe sind alle Musiker egal welchen Alters, die sich für das Dirigieren interessieren. Die Kursteilnehmer bekommen an einem Wochenende Einblick in das Handwerkszeug des Dirigenten und machen erste Dirigiererfahrungen.
  • Grundlagen des Dirigierens
    Diese Fortbildung dauert ca. ein halbes Jahr und vermittelt Dirigieranfängern Grundlagen für das Dirigieren von Blasorchestern. Bestandteil der Ausbildung sind auch Musiktheorie sowie Gehörbildung und es werden Einblicke in symphonische und traditionelle Blasmusik sowie Bearbeitungen gegeben.
  • Anfänger-Dirigenten-Modell
    Dieses Fortbildungsangebot führt wie die vorgenannten Grundlagen des Dirigierens ebenfalls in das Dirigieren von Blasorchestern ein, allerdings ist der Umfang der Fortbildung mit ca. zwei Jahren wesentlich größer und beinhaltet auch Probenbesuche der Dozenten vor Ort bei den Fortbildungsteilnehmern.
  • Dirigententag
    Zum jährlich stattfindenden Dirigententag werden Dozenten aus der Blasmusikszene eingeladen, um insbesondere den bereits praktizierenden Dirigenten neue Impulse zu geben. Inhalte sind neben Dirigierworkshops mit Experten der Szene Themen wie Probenpädagogik, Sitzordnung oder auch Intonation/Stimmung.
  • Wochenendseminare
    Seit mehreren Jahren arbeitet der Blasmusik-Kreisverband Biberach mit der Deutschen Dirigenten-Akademie zusammen und führt jährlich Wochenendseminare aus dem modularen Bildungsangebot von Prof. Peter Vierneisel durch.

Musikalische Jugendausbildung

  • D-Kurse
    Im Blasmusik-Kreisverband erfolgt die Durchführung von mehrtägigen Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Prüfungen D1, D2 und D3. Teilweise erfolgt die Vorbereitung auch durch Schulen bzw. Musikschulen und nur die abschließende Prüfung wird durch den Blasmusik-Kreisverband durchgeführt.
  • Projektorchester
    Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen eines ca. 5-tägigen Projekts in einem größeren Blasorchester mitzuwirken. Ziel des Projektorchesters ist die Durchführung eines öffentlichen Abschlusskonzertes.